Dienstag, 10. Januar 2012

Wenn der Regen niederbraust ...

"Wenn der Regen niederbraust,

Wenn der Sturm das Feld durchsaust,

Bleiben Mädchen oder Buben

Hübsch daheim in ihren Stuben. ......." *


An das Gedicht ("Der fliegende Robert") fühlte ich mich erinnert bei dem Wetter der letzten Tage. Wenn man rausging, blies einem der Wind kräftig um die Ohren, aber vor allem Nachts stürmte es ganz schön heftig - oder es kam mir nur schlimmer vor als am Tage, weil das Rollo so stark klapperte.


Ich weiß nicht, wie es bei euch war, aber bei uns hat es nur geregnet. Geschneit hat es so gut wie gar nicht. Nur einmal, Mitte Dezember, blieb ein bisschen Schnee liegen, aber nicht lange. Ansonsten nur: Regen, Regen, Regen ...


So trocken der Herbst war, so nass ist jetzt der Winter. Aber ich bin froh, dass es so ein milder Winter geworden ist. Zu Weihnachten hätte es ruhig ein bisschen Schnee geben dürfen, aber ansonsten bin ich mit diesem Winter zufrieden. Ihr auch?



* weiterlesen HIER (Gedicht ist aus dem Buch "Struwwelpeter" von Heinrich Hoffmann)


Kommentare:

  1. Liebe Irmgard,
    der fliegende Robert wäre bei uns nicht weit geflogen, zwar stürmte es bei uns, aber wir blieben weitgehend verschont. Da war ich auch froh und ich habe auch nichts dageben, wenn's keinen Schnee gibt. Den müsste ich nur wegschippen. Allerdings befürchte ich, dass es einen mücken- und ungezieferreichen Sommer gibt.
    Aber wir können sowieso nichts daran ändern.

    Viele liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  2. Der Winter als Jahreszeit ist noch nicht vorbei !
    Wir haben das schon mal gehabt, daß Kälte und Schneefall erst sehr spät im Jahr einsetzten.
    Also nicht mißverstehen... von mir aus kann es reibungslos Frühling werden. Also die Temperaturen langsam nach oben gehen usw.
    Auf Schnee und Glatteis habe ich keinen Bock !

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irmgard,
    mir fehlt einfach ein bisschen Schnee. Heute war ich bei 10°C und Sonnenschein unterwegs. Das ist zwar schön, aber eben kein Winter. Im Garten blüht es noch oder schon wieder - total verrückt. Und wenn dann vielleicht Kälte und Schnee urplötzlich Ende Februar oder gar im März kommen, dann mag's auch niemand mehr. Im Ernst, mir fehlt was.
    Lieben Gruß
    Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen