Freitag, 23. Dezember 2011

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! :-)

Morgen ist schon wieder Weihnachten! Und alles kam so überraschend. Wir hatten wieder keine Gelegenheit, uns auf dieses unvorhergesehene Ereignis vorzubereiten. Es hat uns überfallen wie eine Grippepedemie oder ein Schnupfen, womit ja keiner gerechnet hat.

Aber wir lassen uns nicht unterkriegen. Wir nehmen mutig die Herausforderung an und werden auch dieses Weihnachten genießen ....... nachdem alle Einkäufe getätigt sind, die Geschenke eingepackt, das Essen vorbereitet und die Kleidung für die Festbesuche herausgesucht.

Die Plätzchen sind sowieso schon irgendwie vor Weihnachten alle einem rätselhaften Phänomen zum Opfer gefallen. Manche schieben es auf die Weihnachtsmaus, andere wiederum glauben an Sublimation, weil die Plätzchen auf diese unerklärliche Weise so schnell verschwinden. Wo doch alle so offensichtlich an dieser Tatsache unschuldig sind.

Aber auch der Weihnachtsbraten und andere Genüsse werden wieder den Weg alles Irdischen gehen und sich nach dem Fest höchstens noch auf den Rippen und an den Hüften wiederfinden, wo wir für unsichere Krisenzeiten einen kleinen oder größeren Polster angelegt haben. ;-)



Ich hoffe, ihr könnt die Weihnachtszeit auch genießen und den Stress, der sich doch ein bisschen einstellt, auch humorvoll nehmen.

Wenn ihr Muße und Lust habt, könnt ihr ja - wieder einmal - auf dem wunderschönen Märchenblog von Beatrice Amberg vorbeischauen, wo es auch einige Geschichten von mir anzuhören gibt: Ein Wintermärchen, Eine Weihnachtsgeschichte und Der Schneemann im Kinderzimmer, eine Kindergeschichte.

Doch vor allem gefallen mir die klassischen Märchen, die man dort anhören kann. Wer mich kennt, weiß, welch großer Märchenfan ich bin. Ich denke, dazu wird man nie zu alt ;-)

Euch allen wünsche ich von Herzen frohe und besinnliche Weihnachtstage! Habt ein schönes Fest und friedliche Urlaubstage, wünscht euch eure Irmgard

Freitag, 16. Dezember 2011

Weihnachtspost aus Japan - wie haltet ihr es mit der Weihnachtspost?



Als ich gestern in unseren Briefkasten schaute, war unter der üblichen Post ein Briefumschlag aus Japan dabei. Ich freute mich sehr über die schöne Weihnachtskarte, die Akiko, eine langjährige Bloggerfreundin und seit einiger Zeit auch Übersetzerin meiner Geschichten, mir und meinem Mann geschickt hat. Danke, liebe Akiko! Die Karte an sie habe ich heute auf den Weg gebracht.

Die andere Weihnachtspost wird dieses Wochenende geschrieben und auch zur Post gebracht. In manchen Jahren habe ich das Schreiben dieser Weihnachtskarten etwas vernachlässigt, bin aber wieder ein freudiger Fan dieses Brauches geworden.

Wie freut man sich doch, wenn heute, in Zeiten von SMS und E-Mails, einmal ein geschriebener Brief oder zumindest eine Karte mit einem kurzen Gruß von lieben Menschen kommt! Heute bekamen wir erst wieder zwei Weihnachtskarten, über die wir uns sehr freuten. Es ist aber auch eine Freude, selbst diese Karten zu schreiben, sie weihnachtlich zu verzieren oder gar mit selbst gebastelten Elementen zu schmücken.

(Neuschnee bei Weiden - Oberpfalz/Bayern)

Wie haltet ihr es mit der Weihnachtspost? Seid ihr dazu übergegangen, eure Grüße telefonisch, per SMS oder Mail zu schicken? Oder schreibt ihr nach wie vor eure Weihnachtsgrüße per Karte oder Brief? - Es würde mich freuen, eure Antworten dazu hier zu lesen.

(Weihnachtsdeko in Heilbronn/BW in einem Einkaufszentrum)

In der nächsten Woche werde ich meine letzten Besuche vor Weihnachten auf euren Blogs machen. Es tut mir leid, dass ich mich so wenig hier gemeldet habe, aber Etliches hat mich davon abgehalten, in Ruhe dem Internet zu frönen. Die Zeit vergeht außerdem wie im Flug, auch wenn ich mich nicht diesem Vor-Weihnachts-Stress unterwerfen will, der überall herrscht.

(Weihnachtsdekoration beim Rathaus in Eschenbach - Oberpfalz/Bayern)

Ich denke, ihr seid alle momentan ein bisschen stärker außerhalb der virtuellen Welt eingebunden. Eine schöne Vor-Weihnachtszeit, mit besinnlichen Momenten zwischen all der Hektik, wünscht euch Irmgard