Freitag, 23. Dezember 2011

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! :-)

Morgen ist schon wieder Weihnachten! Und alles kam so überraschend. Wir hatten wieder keine Gelegenheit, uns auf dieses unvorhergesehene Ereignis vorzubereiten. Es hat uns überfallen wie eine Grippepedemie oder ein Schnupfen, womit ja keiner gerechnet hat.

Aber wir lassen uns nicht unterkriegen. Wir nehmen mutig die Herausforderung an und werden auch dieses Weihnachten genießen ....... nachdem alle Einkäufe getätigt sind, die Geschenke eingepackt, das Essen vorbereitet und die Kleidung für die Festbesuche herausgesucht.

Die Plätzchen sind sowieso schon irgendwie vor Weihnachten alle einem rätselhaften Phänomen zum Opfer gefallen. Manche schieben es auf die Weihnachtsmaus, andere wiederum glauben an Sublimation, weil die Plätzchen auf diese unerklärliche Weise so schnell verschwinden. Wo doch alle so offensichtlich an dieser Tatsache unschuldig sind.

Aber auch der Weihnachtsbraten und andere Genüsse werden wieder den Weg alles Irdischen gehen und sich nach dem Fest höchstens noch auf den Rippen und an den Hüften wiederfinden, wo wir für unsichere Krisenzeiten einen kleinen oder größeren Polster angelegt haben. ;-)



Ich hoffe, ihr könnt die Weihnachtszeit auch genießen und den Stress, der sich doch ein bisschen einstellt, auch humorvoll nehmen.

Wenn ihr Muße und Lust habt, könnt ihr ja - wieder einmal - auf dem wunderschönen Märchenblog von Beatrice Amberg vorbeischauen, wo es auch einige Geschichten von mir anzuhören gibt: Ein Wintermärchen, Eine Weihnachtsgeschichte und Der Schneemann im Kinderzimmer, eine Kindergeschichte.

Doch vor allem gefallen mir die klassischen Märchen, die man dort anhören kann. Wer mich kennt, weiß, welch großer Märchenfan ich bin. Ich denke, dazu wird man nie zu alt ;-)

Euch allen wünsche ich von Herzen frohe und besinnliche Weihnachtstage! Habt ein schönes Fest und friedliche Urlaubstage, wünscht euch eure Irmgard

Kommentare:

  1. Liebe Irmgard!
    Dir und Deinem Mann wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest und für das Jahr 2012 wünsche ich euch Gesundheit
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmgard,
    nun auch hier ... wünsche ich Dir und Deinem Mann ein wunderschönes Weihnachtsfest und schon mal für das Neue Jahr 2012 alles Liebe und Gute, vor allem Gesundheit!

    Märchen habe ich auch immer gern gemocht, besonders als meine Kinder noch klein waren, habe ich sie ihnen gern vorgelesen. Jetzt fehlt mir leider die Zeit dafür, denn anderes hat bei mir/uns Vorrang. Aber vielleicht kommt das ja mal wieder, wenn später einmal Enkelkinder da sind. Wer weiß.

    Herzliche Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmgard,
    danke - wünsche ich Euch auch,
    aber alleine macht das keinen Spaß.
    Traurige Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmgard,

    auch dir und deinem Mann wünsche ich ein frohes Fest. Danke für deine lieben Wünsche bei mir im Blog. - - - Das mit der Sozialphobie darfst du ruhig glauben, das ist unter Anderem der Grund meiner Berufsunfähigkeit. Therapien, Klinikaufenthalte – alles deshalb schon mitgemacht.

    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmgard,

    wir wuenschen Euch beiden ein wunderschoenes und besinnliches Weihnachtsfest.
    Zwischen den Feiertagen haben wir noch ein Familientreffen zwar nicht bei uns, aber trotzdem in Arkansas bei Ruth's Neffen, wozu die Leute aus den anderen Staaten eingeflogen kommen. Ruth's Schwester hat gerade angerufen, dass sie von Danny (Ruth's Neffen) vom Flugplatz abgeholt wurde. Das Wetter ist zwar kalt, aber zumindest trocken und sonnig. Ruth und werden mit unserem Sohn und dessen Familie auch runter fahren (bei uns lohnt es nicht zu fliegen).
    Liebe Grüße, Karl-Heinz

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmgard,
    solche Weihnachtsgutsle-Phänomene kenn ich auch... :-)
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein frohes Weihnachtsfest.

    Viele Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  7. Während ich deine schönen vorweihnachtlichen Zeilen und Wünsche lese, liebe Irmgard, liegt bereits alles wieder hinter uns. Ich hoffe, du konntest dennoch ein paar Tage nach deinem Sinn genießen. Ich kann das durchaus behaupten, denn die Tage in der alten Heimat waren schön und haben über inneren Schmerz hinweggeholfen.

    Ich wünsche dir nun einen guten Rutsch und für das neue Jahr alles Gute, auf dass es sich so gestalte, wie du es dir jetzt vorstellst und erhoffst.

    Ganz liebe Grüße von der Waldameise

    AntwortenLöschen