Samstag, 2. März 2013

Kurze Rückmeldung

Hallo, ihr Lieben, nachdem ich in letzter Zeit sehr viel postete und auch viele Bloggerbesuche machte, fiel das in den letzten Tagen komplett aus. Ich nutzte, neben sonstigen notwendigen Aktivitäten, die letzten Tage, an denen die Witterung milder war, und ich somit bei meiner Gartenarbeit nicht so arg frieren musste. Mittwoch und Donnerstag schnitt ich die Hecke an unserem neuen Grundstück aus, die an den Weg grenzt. Die war teils arg verwildert. Es waren etliche Meter Hecke zu schneiden, aber jetzt bin ich wieder zufrieden, weil sie wieder ordentlich ausssieht. Mit der Hand geschnitten sieht es einfach schöner und natürlicher aus als mit der Heckenschere.

Auch die Triebe, die vor der Hecke aus dem Boden wachsen, kamen dran, damit bin ich aber noch nicht fertig. Auch gestern war dieses Schneiden angesagt. Von den Zweigen, die ich abschnitt, habe ich mir einige mit nach Hause genommen, um sie in der Vase austreiben zu lassen, darunter schöne Haselnuss- und Forsythienzweige.

Von einer etwas unheimlichen Begegnung der flatternden Art will ich euch morgen oder heute spät abends schreiben, habe jetzt aber leider keine Zeit mehr. Samstag ist immer Arbeitstag bei uns, wenn das Wetter es zulässt. Und jetzt beginnt ja wieder die Zeit, in der man draußen werkeln kann. Auch meine Bloggerbesuche werde ich auf diesen Termin verlegen, weil ich vorher keine Zeit habe.

Hier noch ein Bild meiner Baumkraxelkatze Lucky, die ohne Probleme die Bäume rauf- und runterkraxeln kann. Bei Katzen ist ja das Raufklettern kein Problem, für viele aber das Runterkommen ein sehr großes. Für Lucky überhaupt nicht, die klettert in den Bäumen wie ein kleines Äffchen herum.


Kommentare:

  1. Hoffentlich sind die Vögel schneller als Lucky!
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
    Lemmie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lemmie,
      bis jetzt hat Lucky nur einmal einen Vogel gefangen. Ich habe mal gelesen, dass nur schwache und kranke Vögel von Katzen gefangen werden. Es tut mir immer weh, wenn ich das sehe. Manchmal konnte ich in der Vergangenheit die Vögel noch retten, weil die Katzen ja eine Zeit lang mit ihren Opfern spielen (auch damit habe ich so meine Probleme, auch wenn ich die Katzen so liebe).
      Aber dafür, dass bei der Nachbarin ein Vogelhaus total ungeschützt ist, passiert hier wenig. Eher ist es so, dass die Vögel meine Katzen ärgern. Diese Woche sah ich erst, wie ein Vogel ganz nah an meiner Mohrle vorbei geflogen ist und sie so quasi genarrt hat. Sie sind ihnen halt doch überlegen.
      Liebe Grüße, Irmgard

      Löschen
  2. Eigentlich wollte ich heute auch was im Garten tun, aber dann sind mir die Hände schier abgefroren und ich war ganz schnell wieder im Haus.

    Ist ja lustig, liebe Irmgard, habt ihr also auch so einen Klettermaxe.

    Lissy und Lucky ... lach, das musste ja passen:

    http://waldameise.designblog.de/kommentare/mausi....2633/

    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    die Waldameise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      das ist wirklich lustig, dass wir oft ähnliche Themen haben, und auch Katzen mir den selben Hobbies und Fähigkeiten. Es ist auch für mich eine Freude, Lucky beim Kraxeln zu fotografieren. Auch ich gebe meinen Katzen alle Kosenamen :-)
      Ich will mal die nächste Woche in einem Posting Deine und Kalles Katzen mit meinen zusammenfassen - mit Link. Will nur dazu mehr Bilder von Lucky raussuchen, vielleicht auch ein Video.
      Liebe Grüße, Irmgard

      Löschen
  3. Liebe Irmgard.

    jetzt kann ich auch den schwarzen Fleck hinten an ihrem Bein sehen. Bei Tamai ist er sozusagen um die Ecke ;). Und aus der Perspektive ist ihr Gesicht ganz anders als auf den anderen Fotos. Katzen haben so viele Gesichter...

    Schönes Wochenende, kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, lieber Kalle. Die Katzen sehen je nach Blickwinkel anders aus. Meine Mohrle sieht auch aus manchen Blickwinkeln relativ schlank aus, obwohl sie ein totaler Moppel ist. Auch die Gesichter sehen immer wieder anders aus. Mohrle kann übrigens ganz schön grantig gucken.
      Liebe Grüße, Irmgard

      Löschen
  4. Liebe Irmgard,
    auch bei uns regte sich das Leben in den Gärten.
    Es war lustig mitanzusehen, wie plötzlich wieder
    Menschen da waren, die man in den letzten Monaten nichtgesehen hat.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      in den Gärten sieht man erst langsam wieder die Leute werkeln. Die Bauern sind aber schon wieder voll am Werkeln.
      Liebe Grüße, Irmgard

      Löschen