Donnerstag, 21. März 2013

Montagsherz am Donnerstag - und grantige und liebe Katzen

Vielen Dank für eure netten Kommentare zu meiner Zwischenmeldung und die lieben Wünsche zu meiner Gesundheit. Eine richtige Erkältung hat sich bei mir nicht eingestellt, das allgemeine Müdigkeitsgefühl und Unwohlsein ist geblieben. Ich hoffe, dass sich das in nächster Zeit bessert, bin wohl ein bisschen wehleidig geworden durch diesen langen ungemütlichen Winter.

Da ich am Montag kein Montagsherz gepostet habe, mir aber vorgenommen hatte, wenigstens das mit dem Montagsherz durchzuziehen, poste ich eben heute am Donnerstag mein Montagsherz.

Es ist ein Herz, wahrscheinlich aus Rattan, das ich in einem Baumarkt fotografierte. Der Höhepunkt an Fotokunst ist es nicht, alleine schon, weil im Hintergund Das Werbeschild zu sehen ist, aber ich lasse es einfach mal so, weil mir das Herz als solches gefallen hat: Das schöne Rot und die Zusammenstellung aus den vielen Einzelteilen zu einem deutlich erkennbaren Herz.



Nach wie vor locke ich meine beiden Katzen hinunter in den Garten, damit sie sich nicht so viel vorne an der Straße herumtreiben. Heute gab es dann einen neuen Versuch mit der Fellbürste, die ich gekauft hatte. Da sich vor allem meine Mohrle momentan so haart, wollte ich das einfach draußen erledigen. Besonders begeistert waren meine beiden Racker davon nicht und rissen schnell wieder aus.

Nachdem ich versucht hatte, Lucky das Fell zu bürsten, lief sie mir durch ein Loch im Zaun in die benachbarte Wiese davon und sah mich von dort grantig an. Das Bild zeigt sehr gut, mit welchem Grant - das Wort "Zorn" übersetzt das Wort "Grant" nur unzureichend - sie zu mir herüberblickt.



Auch Mohrle war grantig auf mich und machte sich genauso schnell aus dem Staub wie Lucky. Von ihr habe ich aber leider kein so schönes Foto schießen können.

Hier ist auch meine Lucky zu sehen, allerdings ist sie da in Spiellaune. Das Foto ist von gestern. Sie spielt gerne mit mir Verfangen und rennt da wie ein kleiner Geißbock durch den Garten, ihr Schwanz ist dabei oft so buschig wie der eines Eichkätzchens. Sie freut sich darauf, wenn ich auf ihr Spiel eingehe und sie ein bisschen durch den Garten jage. Wenigstens kurz mache ich meiner Katze diese Freude, auch wenn ich momentan an manchen Tagen nicht lange rausgehe.



Gerne kraxelt sie ja im Baum herum. Auf dem Bild sieht man auch, wie lieb und übermütig sie schauen kann. Sie hat messerscharfe Krallen, mit denen sie wie ein Akrobat im Baum herumturnt. Morgen will ich mal versuchen, meine Mohrle besser ins Bild zu rücken, denn die habe ich natürlich genauso lieb wie Lucky, nur ist sie eben nicht so aktiv wie der kleine weiße Wirbelwind.



Hier habe ich noch zum Abschluss ein kleines Foto von den Krokussen, die noch die Regentropfen des letzten Regengusses tragen. Momentan ist es ja draußen wieder trocken und leidlich hell. Kurz schien auch die Sonne durch den leicht bedeckten Himmel - und gleich hellte sich auch mein Gemüt auf. Draußen zeigt das Thermometer fast sommerliche sieben Grad im Schatten *grins* - und irgendwann wird doch auch mal der Frühling einziehen, nachdem doch gestern der Kalender schon den Frühlingsbeginn anzeigte.



Euch wünsche ich damit jetzt schon ein schönes Wochenende und viele schöne Stunden. Der Kalender an der Küchenwand mit Motivationspostern von simplify zeigt folgenden Spruch, den ich nur unterstreichen kann - leider gelingt mir dies nicht immer:

"Optimismus ist die Fähigkeit,
den blauen Himmel
hinter den Wolken
zu erahnen."


Aus einem Motivationsposter von simplify

(leider scheint es ihn aktuell nicht zu geben, nur dieses Buch hier mit 37 Motivationspostern)


Gerade scheint auch die Sonne durch die Wolken. Sie ist also wirklich immer da, das vergesse ich nur immer wieder :-)

Alles Liebe, eure Irmgard


P. S. Noch ein Wort bezüglich der Werbung, die ich hin und wieder für bestimmte Sachen mache: Ich empfehle nur Sachen, von denen ich selber überzeugt bin und die mir gefallen, weil ich denke, dass es den einen oder anderen interessiert. Ich nehme und bekomme kein Geld dafür. Erst kürzlich habe ich auf eine Mailanfrage, ob ich gegen Bezahlung Beiträge auf meinen Blog stelle, die im Grunde Werbung darstellen, ablehnend geantwortet. Ich habe nichts gegen Werbung auf anderen Blogs, sie stören mich auch nicht. Auf meinem Blog möchte ich aber keine Werbung - außer natürlich der für meine Sachen, aber auch das hoffentlich nicht in nervigem Ausmaß. Zum Glück lässt mir Google bei blogspot - noch - die Wahl, meinen Blog ohne Werbung zu führen.

Kommentare:

  1. Dein Montagsherz ist wirklich schön. Das gilt auch noch am Donnerstag. Ja, manchmal sind die Bedingungen zum fotografieren nicht ideal, aber das ist ja auch nicht so wichtig, wenn es nun mal nur um ein bestimmtes Objekt geht. LG Margarethe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margarethe,
      ja, ich sehe auch sehr gerne die Herzen auf den anderen Blogs an. Leider hatte ich nur ein Foto gemacht, darum musste ich dieses nehmen.
      Liebe Grüße auch Dir,
      Irmgard

      Löschen
  2. liebe irmgard,

    bewundere gerade deine photos. gefallen mir sehr, bin nur schon am sprung. wir gehen schnell noch einkaufen...fürs abendmahl..hoffentlich nicht das letzte, kicher...
    schau auf dich, bald wirds warm. der winter im rückzugsgefecht.

    lieber gruß
    thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas,
      ja, der Einkauf ist schon wichtig. Ich will ja nicht, dass Du vom Fleisch fällst. Ja, bald soll es warm werden. Ich glaube es dieses Mal erst, wenn der Frühling wirklich da ist - und zwar für längere Zeit warm.
      Liebe Grüße, Irmgard

      Löschen
  3. Liebe Irmgard,
    das Herz gefällt mir sehr gut. Auch wenn heute schon Donnerstag ist.
    Ja Katzen haben ihren eigenen Kopf, aber das macht sie ja so liebenswert.
    Gut, dass es keine Erkältung war. Müde und abgespannt bin ich auch, schon seit langer Zeit.
    Einen lieben Abendgruss schickt
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      ich denke schon, dass dieser sonnenarme Winter zu den vielen Krankheiten und der Müdigkeit beigetragen hat. Jetzt kommt wenigstens ab und zu die Sonne raus - und schon ist man ein anderer Mensch.
      Liebe Abendgrüße schicke ich Dir zurück,
      Irmgard

      Löschen
  4. Liebe Irmgard!
    Das Herz ist interessant und gefällt mir.
    Ich selbst kämpfe extrem mit Müdigkeit und Unlust. Heute habe ich mich nach dem Frühstück nochmals ins Bett gelegt und habe bis nach 11 Uhr geschlafen. Das mache ich sonst nie.
    Unser Kater zeigt mir immer, wann er um Futterstückchen springen will. Dann muss ich ihm kleine Leckereien zuwerfen und er springt mit Begeisterung hoch, um die Leckerlis einzufangen.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lemmie,
      das tröstet mich ein bisschen, dass es Dir und anscheinend anderen auch ähnlich geht. Wie gerade geschrieben, ist wohl der sonnenarme Winter ein gut Teil dran mit schuld.
      Ja, unsere Katzen halten uns schön auf Trab, oder? Meine Lucky möchte, dass ich ihr "Steckerle" schmeiße, ein kleines Stück mit Kunststoff ummanteltes Drähtchen. Oder ich muss ihr "Bälle" zuwerfen, die ich aus alten Zeitungen oder Heftseiten geformt habe, die ich sowieso in den Papierabfall werfen will. Sie dribbelt dann wie ein Fußballer :-)
      Liebe Grüße, Irmgard

      Löschen
  5. Dein Herzerl gefällt mir und ist mal sehr willkommen auch ma Donnerstag, ich könnte täglich Herzen zeigen *gg*.
    Deine Katze macht auch mir Freude, zu niedlich.

    Liebe Grüße zu dir von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mathilda,
      ja, Herzen wären an jedem Tag gut und erfreuen das Auge :-)
      Ja, ich liebe Katzen und bekomme nicht genug von ihnen, schaue sie gerne auch auf anderen Blogs an.
      Liebe Grüße an Dich, Irmgard

      Löschen
  6. Liebe Irmgard,

    heute morgen musste ich unseren Tamai abwaschen, da er die Nacht wohl wieder im Kohlenkeller zugebracht hat - zumindest sah er so aus *g. Zuerst sträubt er sich, doch wenn ich ihn ausgiebig lobe wie schön er wird, gibt er nach. Allerdings ganz sauber wird er davon nicht...aber morgen ist auch ein Tag. Bürsten lässt er sich ab und zu...

    Fangen spielt er auch gern mit mir, dabei sträubt er immer seinen Schwanz und rasst wild durch die Wohnung. Und dann muss ich aufpassen, wo er sich festkrallt, sonst macht er unbeabsichtigt einiges kaputt mit seinen krallen...

    Liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Kalle,
      das erinnert mich an Erlebnisse mit meinem letzten Kater, der leider schon gestorben ist. Meine Lucky ist auch ab und zu oben am Kopf dreckig. Sie kriecht immer unter den Autos rum und bekommt dann die Schmiere ab, der kleine Dreckspatz.

      Ja, mit den Krallen machen sie schon einiges kaputt. Zwei Kratzbretter sind aufgehängt und ein Kratzbaum steht im Esszimmer - und trotzdem müssen sie noch wo anders ihre Krallen schärfen *seufz*.

      Liebe Grüße auch an Dich, Irmgard

      Löschen
  7. Liebe Irmgard, herzliche und sonnig-kalte, winterliche Schneegrüße im Frühling von der Berliner Brigitte.
    Bin nur selten im Bloggerland unterwegs und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Der Umzugsstress ist zwar abgebaut aber die Erholungsphase dauert leider noch länger an.
    Muß heute noch für Männe zu unserer Hausärztin, um für ihn rezeptpflichtige Medikamente zu bekommen.
    Auf meinem Blog kommen schon seit Jahren so einige Werbeanfragen, die ich stets ablehne, in dem ich nicht darauf reagiere. Sogar von Bezahl-Werbung war die Rede.
    Werbung kommt für mich gar nicht in Frage.
    Morgen wird nun endlich der Geschirrspüler geliefert, den wir schon am 9. Febr. bar bezahlt gekauft hatten, der aber nicht mehr im Lager vorhanden und uns nur auf Vorbestellung verkauft wurde.
    Dir und Deinem Mann alles Gute und tschüssi, winke, winke, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      das kann ich verstehen, dass Dich der Umzug geschlaucht hat. Meiner hat mir auch lange in den Knochen gesteckt. Da hängt ja vor allem für die Frau so viel dran, was sich manche gar nicht vorstellen können.
      Das mit der Werbung ist wirklich nervig. Eigentlich ist auch mein erster Reflex, gar nicht drauf zu reagieren, aber dort wollte ich meine Meinung deutlich machen, dass ich mich nicht für Beiträge bezahlen lasse.
      Geschirrspüler ist schon sehr komfortabel. Ich kam ja jetzt mehrere Jahre ohne aus und bin froh, dass ich wieder einen habe. Da kann ich Dir nachfühlen, dass Du froh bist, endlich wieder einen zu haben, vor allem, wenn ihr ihn schon längst bezahlt habt.
      Ich schicke Dir auch liebe Grüße,
      alles Liebe, Irmgard

      Löschen