Montag, 24. März 2014

Aprilwetter - und Frühlingsbilder

Das reinste Aprilwetter zeigte sich heute, Ende März, bei uns. Obwohl gestern abend im Wetterbericht Regen vorausgesagt wurde, war bis Mittag davon nichts zu sehen. Ich ging gerade mit meinen Katzen hinunter in den Garten, weil es zwar bedeckt, aber trocken war. Doch wir waren nicht lange draußen, als einige Hagelkörner auf den Rasen fielen. Diese Hagelkörner wurden immer mehr. Der Hagel kam nicht heftig und mit Wucht herunter, sondern eher sanft, so wie der Regen, den es in den letzten Tagen gab. Er ging auch schnell in Regen über. Meine beiden Katzen waren jedenfalls so verdutzt, dass ich sie nicht lange bitten musste, wieder ins Haus zu kommen.

Das Termometer zeigte 9 Grad plus an. Einge Zeit hörte ich noch das Wasser in die Regentonne plätschern, doch dann war der Spuk schon wieder vorbei. Kurz danach kam die Sonne heraus, die einige Zeit später wieder verschwand. Jetzt schaut auch gerade die Sonne durch die Wolken, was wohl auch nicht von Dauer sein wird. Der April zeigt sich also schon von seiner wankelmütigen Seite, bevor er kommt ;-)

Doch die Blumen. Sträucher und Bäume im Garten und der Natur zeigen uns, dass sie an den Frühling glauben. Hier habe ich einige Bilder von unserem Sonntagsbesuch in unserem zweiten Garten mitgebracht. Es war zwar recht kühl, aber die gute frische Luft tat uns gut.

An der Hecke, die den Garten umgibt, wächst oben am Weg ein Ranunkelstrauch zwischen Forsythien. Die Forsythien blühen ja schon einige Zeit, aber der Ranunkelstrauch hat erst vor Kurzem seine Blüten geöffnet.


Ranunkelstrauch zwischen Forsythien - 23.03.2014 - Obersulm/BW

Weiter vorne lugt unten eine Mahonie aus der Hecke. Sie ist noch klein, aber ihre gelbe Blüte leuchtet auffällig aus den stacheligen Blättern hervor.

Mahonienblüte - 23.03.2014 - Obersulm/BW

Hier ist zu sehen, wie sehr es den anderen Pflanzen gut getan hat, dass die Birke nicht mehr da ist. Sie nahm ihnen Licht und vor allem Wasser weg. So heftig trieb die Forsythie letztes Jahr nicht aus. Heuer ist der Garten vor allem oben, wo vorher die Birke stand, eine einzige Blütenorgie. Rechts sieht man noch einmal die Weide, also den Palmkätzchenbaum, und links den noch kahlen Walnussbaum.

Forsythie und Primeln - 23.03.2014 - Obersulm/BW

Nachdem ich bereits während der Woche die prallen Knospen der Kirschblüten entdeckt hatte, sah ich gestern, dass der Kirschbaum, der in der Mitte des Gartens steht und ohne Schatten von anderen Bäumen die Sonne abbekommt, schon an vielen Stellen seine Blüten zeigt.

Kirschblüte - 23.03.2014 - Obersulm/BW

Nachdem wir unseren Garten inspiziert hatten - zum Hinsitzen war es zu kalt -, machten wir einen kleinen Spaziergang. In der Nähe sind außer Äckern verschiedene Obstplantagen und Weinberge. Ich staunte, dass in einer Birnenplantage sogar schon die Birnen blühten.

Birnenplantage - 23.03.2014 - Obersulm/BW
Birnenblüte - 23.03.2014 - Obersulm/Baden-Württemberg

Zwar blühten bisher schon Schlehen und Wildpflaumen, aber erst gestern sah ich auch die Zwetschgenbäume in voller Blüte. Auf dem Foto sind zwei Reihen Zwetschgenbäume in einer Obstplantage zu sehen, die eine Sorte blüht bereits.

Zwetschgenplantage - 23.03.2014 - Obersulm/BW

Ja, ich weiß, das Wetter ist nicht überall so glimpflich und mild mit den Leuten umgegangen wie hier. Im Schwarzwald gab es Schnee mit Kettenpflicht, und auch in Bayern gab es in höheren Lagen Schnee. Aber ich denke, das ist nur ein kurzes Aufmucken des Winters, so dass auch in höheren Lagen bald der Frühling einkehren wird.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Nachtrag: Die Temperaturen sind auf 3,5 Grad plus gefallen, nachdem das Termometer letzte Woche bis auf 23 Grad kletterte. Ich sag`s doch: Aprilwetter ;-)

Kommentare:

  1. Liebe Irmgard, herzliche Grüße.
    So ein Gartenrundgang ist interessant. Ja, es gibt schon reichlich Blüten zu sehen. Als ich am Samstag mit meiner Schulfreundin in den Wald fuhr, um zur Püttberge-Baude zu wandern, weil wir dort unser diesjähriges Klassentreffen machen, sahen wir auch eine große Wiese mit kleinen blauen Blümchen. Das Gras war auch schon recht grün.
    Die Kirschblütezeit ist auch im vollen Gange.
    Meine Balkonkästen bepflanze ich erst später, warte bis Mai.
    Ich habe nicht die Absicht den Führerschein zu machen, aber die meisten denken, ich mache ihn. Habe das doch gar nicht so geschrieben.
    Ich wünsche Dir eine gute Woche, bleib gesund und munter und tschüssi sagt Brigitte,.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      danke für Deinen Besuch. Ja, bei euch ist es auch sicher schon weiter, wenn die Kirschenblüte bei euch schon in vollem Gange ist.
      Ja, die empfindlichen Sachen würde ich auch erst nach den Eisheiligen auspflanzen - früher Frühling hin oder her, siehe heutiges Wetter.
      Ich wünsche Dir auch eine schöne Woche,
      liebe Grüße, Irmgard

      Löschen
  2. Hallo liebe Irmgard,
    bei uns hat es heute überhaupt nicht geregnet. Die Sonne zeigte sich öfter mal, dazwischen war der Himmel bedeckt.
    In deinem Garten blüht es was das Zeug hält. Da wartet wieder viel Arbeit auf dich, wenns ans Ernten und Einmachen geht.

    Viele Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi,
      bei uns ist inzwischen wenigstens einiges in den Regentonnen gelandet. Doch der Boden ist arg trocken. Ja, ich freue mich schon wieder auf die Ernte - auf den Herbst und den Winter allerdings nicht ;-)
      Liebe Grüße, Irmgard

      Löschen
  3. moin irmgard,
    auch hier aprilwetter:
    schien die sonne grad noch eben - gleich wird es regen geben...
    erst nach den eisheiligen wurde hier gepflanzt, inzwischen versucht jeder sich mit der blütenpracht zu überbieten und zuerst fertig zu sein.
    die natur überlistet uns ;).
    glückwunsch zu dem garten am haus und viel freude, die arbeit kann auch ein vergnügen darin sein.
    lg kelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kelly,
      ich muss zugeben, dass ich die meisten Pflanzen, die ich auf dem Dachboden überwintert habe, bereits raus vor das Haus gestellt habe. Zum Glück war es bei uns nachts noch nicht so kalt, dass sie Schaden genommen haben.
      Heuer ist eben alles so früh dran, dass man einfach Frühling haben möchte - kann ich verstehen ;-)
      Ja, Arbeit macht Spaß, neben Kreuzweh und Muskelkater - es ist befriedigend, am Ende das Resultat der eigenen Arbeit zu sehen. Ich bin allerdings mit vielem arg spät dran.
      Liebe Grüße, Irmgard

      Löschen
  4. Liebe Irmgard,

    unglaublich, was da in Obersulm schon alles blüht. Wenn ich es nicht dank deiner schönen Fotos sehen könnte, ich würde es nicht für möglich halten.

    In meinem Blog hab ich entdeckt, dass es im vergangenen Jahr schon Anfang Mai war, als die Ranunkelsträucher blühten. Ganz zu schweigen von Äpfel- und Kirschblüten.

    Zum Glück soll es die kommenden Tage wieder wärmer werden, damit den zarten Blüten auch nichts passiert.

    Danke für den schönen Ausflug und liebe Grüße
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      letztes Jahr war alles sehr spät dran. Der Winter dauerte sehr lang und ließ uns endlos lange auf den Frühling warten. Darum habe ich mich ja über diesen milden Winter gefreut.
      Über die blühenden Birnenbäume habe ich mich selber gewundert, denn unser Birnbaum hat erst Blütenknospen.
      Ja, ich hoffe auch, dass den Blüten nichts passiert. Ob die Eisheiligen noch kommen? Im Mai ist jedenfalls die Blüte schon vorbei, und die Früchte sind schon dran.
      Ich freue mich, dass ich Dir auch mal einen schönen Ausflug bieten konnte, liebe Grüße zurück,
      Irmgard

      Löschen
    2. P. S. Meinst Du wirklich, dass das Apfelblüten waren? Ich war der Meinung, das waren Birnbäume, von der Form her, weil sie in U-Form gezogen wurden, und von der Blüte her.

      Löschen