Dienstag, 22. November 2011

Adventskalenderbuch für Kinder

Heute möchte ich euch ein Buch einer Autorenkollegin empfehlen. Es ist ein Kinderbuch mit 24 Geschichten, für jeden Tag im Advent eine Doppelseite mit je einer Geschichte, die man den Kindern an den Abenden vor Weihnachten vorlesen kann, also ein wundervolles Geschenk für Eltern und auch Großeltern - aber auch zum selbst Vorlesen für die Kinder und Enkelkinder:

Das kleine Drachen Puff Puff Adventskalenderbuch von Katja Piel. Ich habe bereits auf Facebook (Fanseite) quasi "miterleben" können, wie die Geschichten entstanden sind. Dort sind auch einzelne Geschichten zu lesen. Mir gefällt vor allem das Positive an den Geschichten und dass es um Freundschaft geht und positive Werte, die wohl jeder Erwachsene den Kindern gerne vermitteln möchte.

Durch Amazon hatte ich auch die junge Autorin kennen gelernt, als sie im dortigen Forum Testleser für die pdf ihres Buches Der kleine Drache Puff Puff im Maulwurfland suchte. Nach einigen Hin- und Her-Mails schenkte sie mir dann einfach nicht die pdf, sondern gleich dieses Buch und Das Mitmach Vorlesebuch - schickte mir beide Bücher mit Widmung zu, nur um mir eine Freude zu machen, weil ich zu dem Zeitpunkt in ziemlich gedrückter Stimmung war. Das ist eine sehr liebe Geste, finde ich.

Diese Werte wie Freundschaft, Helfen und Mitmenschlichkeit versucht sie auch den Kindern in ihren Büchern zu vermitteln. Ich finde, in dem neuen Buch hat sie sich noch gesteigert und ein überwiegend wundervoll gestaltetes Buch mit schönen Illustrationen und Geschichten herausgebracht. Man erkennt in jeder ihrer Geschichten ihre Fabulierlust und die Freude daran, Geschichten für Kinder zu schreiben. Man merkt auch, dass diese in "Zusammenarbeit" mit ihrem Sohn entstanden sind, der sich die Geschichten mit dem Drachen zum Einschlafen wünschte.

Der Drache Puff Puff ist traurig, weil er nicht richtig Feuer speien kann, findet dann jedoch eine Freundin, Elviva, die als Hexe natürlich zaubern kann und mit der er viele schöne Abenteuer erlebt - so die Vorgeschichte aller Drachengeschichten. In dem Adventskalenderbuch spielen die Geschichten natürlich in der Winterszeit vor Weihnachten. Es sind zauberhafte kleine Geschichten von den Abenteuern der beiden ungleichen Freunde, in denen sie einfach nur zauber-haften Spaß haben oder Tieren in einer Notsituation helfen. Die sechste Geschichte ist dem Nikolaus gewidmet, die letzte natürlich dem Weihnachtsabend. Alle Geschichten vermitteln Freude am Winter und der Adventszeit und Sinn für Freundschaft und Einstehen für andere.

Die Autorin musste einige Seiten in Schwarz-Weiß gestalten, damit der Preis für das Buch bezahlbar blieb. Das sind die ersten drei Geschichten, die anderen sind überwiegend bunt und sehr phantasievoll gestaltet. An einigen Stellen ist die Schrift vor dem bunten Hintergrund etwas schwer zu lesen, aber ich finde, das stört im Gesamteindruck wenig.

Bei Amazon ist das Buch auf Lager. Ich hatte es bestellt und ziemlich kurzfristig bekommen. Auch bei dem Verlag BoD (Books on Demand) und etlichen anderen Online-Buch-Shops gibt es das Buch zu kaufen. Für mich ein gelungenes Buch für Kinder (und auch Erwachsene), das ich nur jedem wärmstens empfehlen kann!

Kommentare:

  1. Liebe Irmgard,

    vielen Dank für diese wunderschöne Beurteilung. Ich bin sehr froh, dass wir uns auf Amazon kennen lernen durften ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine gute Idee liebe Irmgard.
    Und ein besonderer Adventkalender für Eltern und Kinder.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmgard,
    wenn ich zurückdenke, als meine Tochter noch klein war, gabs sowieso jeden Abend eine kleine Geschichte, die ich ihr vorlas. In der Adventszeit waren es natürlich weihnachtliche Geschichten. Aber in einen Adventskalender "verpackt" finde ich es besonders reizvoll. Irgendwie schade, dass meine Kleine nun sooo groß ist! :-)

    Viele Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmgard,
    danke für Deinen Besuch bei mir.
    Tschuldige, daß ich erst heute vorbeischaue - geht mir nicht besonders.
    Liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. Das finde ich auch eine schöne Idee. Schade, daß es bei uns keine kleinen Kinder mehr gibt.
    Danke auch für Deine lieben Zeilen!
    Viel wurde auch bei uns zum Nikolaus nie geschenkt. Meine Kinder hätten wohl am liebsten gar nichts - auch nichts Süßes. ;-) Es ist eben nicht ganz so leicht - bei Dreien. Zumal sie längst keine Kinder mehr sind...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen