Dienstag, 24. Juni 2014

Gesetzesentwurf zu Fracking stoppen - helft bitte mit!


Ich zitiere jetzt einfach einen Teil des Textes der Mail von Campact, die ich bekam und heute unterschrieb, denn dieser bringt es am besten auf den Punkt:

"...während viele am Fernseher Tore bejubeln, droht abseits der Kameras ein dreistes Foul-Spiel: Nach Medienberichten könnte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel schon am kommenden Mittwoch ein Gesetz ins Kabinett einbringen, das Fracking ermöglicht – auf über 80 Prozent des Bundesgebiets. Beim Fracking sprengen Exxon und Co. mit Hochdruck Gestein tief in der Erde auf, um an das darin enthaltene Erdgas zu gelangen. Es entsteht ein giftiger Abwassercocktail – der unser Trinkwasser bedroht.
Im Windschatten der WM-Begeisterung schnell und heimlich ein Fracking-Gesetz durchbringen – das dürfen wir nicht zulassen! Mit einer Welle der Empörung wollen wir Gabriel einen Strich durch die Rechnung machen – und sein Gesetzesvorhaben stoppen. Stattdessen braucht es ein klares Verbot der Hochrisikotechnologie. Helfen Sie mit, dass wir bis Mittwoch mindestens 200.000 Unterzeichner/innen werden! Direkt vor der Kabinettssitzung wollen wir die Unterschriften Gabriel überreichen – und ihm die Rote Karte für sein Foul-Spiel zeigen...."

Mehr Infos zum Fracking im 5-Minuten-Info - wenn ihr noch nicht darüber Bescheid wisst, nehmt euch bitte die Zeit; es ist eine ernste Sache, welche da auf uns zukommt, wenn die Genehmigungen durchgehen:

https://www.campact.de/fracking/appell-2014/5-minuten-info

Und hier der Link zum Teilnehmen am Appel an den Bundestag - ich bitte euch, macht mit und gebt die Info weiter:

https://www.campact.de/fracking/appell-2014/teilnehmen

Kommentare:

  1. Liebe Irmgard,
    lange war ich nicht hier , aber auch sehr lange nicht online. Was das Fracking betrifft, das darf man wirklich nicht zulassen. So viel ich weiß, ist unsere Ministerpräsidentin von NRW strikt dagegen. Sie hat wohl ein Wörtchen mit zu reden, was in unserem Bundesland passiert.
    Mal schauen, ob sie damit durchkommt.

    Dir wünsche ich noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      vielen Dank für Deinen Besuch hier bei mir. Ich hoffe auch, dass das Fracking hier in Deutschland nicht erlaubt wird. Nur auf die Politiker sollten wir uns jedoch nicht verlassen - wir haben, durch Petitionen und anderes, außerhalb der Wahlen mehr Macht als viele glauben.
      Liebe Grüße, hab eine schöne Zeit,
      wünscht Dir Irmgard

      Löschen