Freitag, 28. Dezember 2012

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Esslingen



Ich hoffe, ihr habt Weihnachten gut verbracht. Als Nachlese habe ich noch einige weihnachtliche Bilder für euch. Bei Traudi habe ich vor Weihnachten einen Beitrag über den Mittelalterlichen Esslinger Weihnachtsmarkt gelesen. Die Bilder haben mich dazu inspiriert, auch auf diesen Markt zu gehen. Ein Weihnachtsmarkt mit mittelalterlichem Gepräge, das war es, was mich interessierte. Mein Mann und sein Vater waren einverstanden, und so ging es in der Woche vor Weihnachten nach Esslingen.



In der beginnenden Dämmerung sahen wir schöne Dekorationen, ein buntes Treiben mit interessanten Angeboten an jedem Stand. Neben Ständen mit schönen Sachen zum Schenken gab es Stände, an denen für das leibliche Wohl gesorgt wurde. Gezahlt werden musste oft mit Talern, wie es sich fürs Mittelalter geziemt.



Sehr schön fand ich die Darstellung von der Krippe, in der Mitte des Marktes, mit echten Schafen, Lämmern und einem Esel. Deren Besitzer trug auf Schwäbisch die Weihnachtsgeschichte vor, und es war schön, in dem allgemeinen Trubel innezuhalten und seinen Vortrag anzuhören. Er bat hinterher um einen kleinen Obolus, für seine Tiere, und bekam ihn auch.



Das Sammelsurium von verlorenen Sachen war mir ein Foto wert. Da viele Leute nur einmal auf so einen Weihnachtsmarkt gehen, wird wohl so mancher Handschuh oder Schal nicht abgeholt worden sein.



Dieses Karussell ergab ein schönes Bildmotiv. Ein anderes Karussell, das mit Muskelkraft betrieben wurde, hat vor allem den Kindern sehr gut gefallen. Im Hintergrund die überdimensionale Weihnachtspyramide.


Je dunkler es wurde, desto anheimelnder wurde das offene Feuer, das in der Nähe der mittelalterlichen Vergnügungen aufgestellt wurde. Da war ein Märchenerzähler, der zu den hochgezogenen marionettenartigen Figuren bunte Geschichten fabulierte, man konnte mit Pfeil und Bogen auf einen Strohballen schießen oder mit einer Kugel auf Eier zielen, aber auch in einer Werkstatt Leder bearbeiten.



Nach vier Stunden Schlendern durch den mittelalterlichen Markt taten uns jedoch die Füße weh und wir  machten uns auf den Heimweg. Einige kleine gekaufte Dinge erinnern uns an den Besuch des Marktes, so ein aus Holz gefräster Engel, der jetzt an der Wand unseres Esszimmers an dem Zweig hängt, den wir mit Sternen und anderer Weihnachtsdeko geschmückt haben. Ich hoffe, dass euch der kleine Spaziergang ein bisschen Spaß gemacht hat, auch wenn Weihnachten schon vorbei ist. Erst heute komme ich wieder dazu, ins Internet zu gehen und kann auch wieder Bilder hochladen. Liebe Grüße zwischen den Jahren, Irmgard

P. S. Entschuldigt bitte die teils etwas unscharfen Bilder.

Kommentare:

  1. Liebe Irmgard!
    Schöne Erinnerungen an diesen Weihnachtsmarkt.
    Dem Märchenerzähler hätte ich gerne zugehört. Das Brett mit den verlorenen Sachen ist eine gute Idee.
    Lieben Gruß und alles Liebe für den Jahreswechsel wünsche ich Dir
    Lemmie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lemmie,
      ja, dem Fabulieren des Märchenerzählers hörten wir gerne zu, es war allgemein sehr schön dort. Ich freue mich sehr, dass wir es überhaupt geschafft haben, auf einen Weihnachtsmarkt zu gehen, nachdem sich unsere Erkältungen und Grippe über Wochen hingezogen hatte.
      Danke Dir und auch Dir alles Liebe zum Jahreswechsel,
      Irmgard

      Löschen
  2. Liebe Irmgard,

    hab'ganz herzlichen Dank für diesen nachweihnachtlichen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Abends ist die Atmosphäre besonders schön und stimmungsvoll!!!

    Ich wünsche dir für das neue Jahr alles Liebe und Gute, ganz viel Gesundheit, Zufriedenheit und Glück, sowie viele schöne Stunden mit deinen Lieben,

    herzliche Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Kalle, das freut mich sehr, dass Du mich hier besuchst, vor allem, nachdem ich nicht mehr so viel poste und auch so wenig Besuche bei Dir gemacht habe. Vielen Dank für Deine liebe Wünsche, die ich nur vollen Herzens zurückgeben kann.
      Herzliche Grüße zurück, Irmgard

      Löschen
  3. Liee Irmgard,
    es freut mich, dass ich Euch inspirieren konnte, den Weihnachts- und Mittelaltermarkt in Esslingen zu besuchen. Ein Besuch lohnt sich immer und auch ich entdecke immer wieder Neues dabei.

    Vielen Dank auch für die guten Wünsche für das neue Jahr. Auch ich wünsche dir und deinen Angehörigen ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr.

    Viele Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen