Sonntag, 7. Oktober 2012

Neues Buchprojekt - Kurzgeschichten

Nach dem Buchprojekt mit Gedichten, das Karl Miziolek gestartet und durchgeführt hat, und über das ich HIER berichtet habe, ist jetzt ein weiteres Projekt in der Endphase, bei dem wieder mehrere Autoren Kurzgeschichten beigesteuert haben.

HIER kann man schon einmal einen Blick auf das Cover werfen, auf dem auch die ganzen Autoren aufgeführt sind und eine Kurzbeschreibung der Vielfalt der Geschichten steht.

Ich freue mich sehr, dass ich bei diesem Projekt mitmachen konnte. Die Geschichten sind so vielfältig wie die Autoren selbst - wir haben natürlich schon vorab das fertige Manuskript zu lesen bekommen. Es ist sehr interessant und unterhaltsam, die Geschichten der anderen Autoren zu lesen. Mitgemacht haben noch Gaby Bessen, Renate Harig, Karin Heinrich, Gerti Kurth, Poldi Lembcke und Karl Miziolek.

Für meinen Anteil am Buch habe ich "Eine Weihnachtsgeschichte", ein Märchen ("Die Flussnixe"), eine Kindergeschichte ("Die kleine Schwester") und eine Liebesgeschichte ("Jahreszeiten der Liebe") ausgesucht. Für diese Geschichten holte ich mir die Hilfe einer professionellen Lektorin, Frau Elsa Rieger. Da sah ich erst, was man aus einer Geschichte noch herausholen und wie man sie noch "runder" machen kann. Ich danke ihr sehr für das einfühlsame Lektorat, das mir nichts überstülpte, sondern mir half, Neues dazu zu lernen und trotzdem meine Eigenart zu behalten.

Bei Karl Miziolek bedanke ich mich, dass er dieses Projekt angestoßen und geleitet hat und sich damit auch sehr viel Arbeit aufgehalst hat. Es ist sicher nicht leicht, so viele Autorinnen unter einen Hut zu bekommen. Danke, Karl!

Kommentare:

  1. Liebe Irmgard,
    auch ich bewundere Karl sehr, dass er dieses Projekt trotz aller Widrigkeiten durchgeführt hat.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lemmie, ja, da stimme ich Dir voll und ganz zu. Das ist bewundernswert.
      Liebe Grüße zurück, Irmgard

      Löschen
    2. Liebe Irmgard!
      Gestern las ich Deine Geschichten. Wie ich erwartete waren sie wunderschön zu lesen.
      Lieben Gruß
      Lemmie

      Löschen
  2. Liebe Irmgard,
    bin von meinem 3-wöchigen Heimaturlaub wieder hier im Saarland und hab endlich wieder Zeit und Muße mich durch die Blogs zu lesen. So bin ich nun auch GERNE bei Dir gelandet. Hab' ja auch schon lange nichts mehr von mir hören lassen.
    Ja, ich freue mich auch schon SEHR, wenn ich
    "unseer" Buch in Händen halten kann. Karl hat da wirklich Großartiges geleistet. Es war für ihn ganz viel Arbeit, für die ich ihm auch persönlich SEHR danke!

    Liebe Irmgard, ich hoffe, es geht Dir gut!
    Schicke Dir liebe ♥-liche Grüße und wünsche Dir einen schönen goldenen Oktober!

    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      danke für Deinen Besuch. Die Bücher sind toll geworden. Sobald ich sie fotografiert habe, stelle ich den Beitrag dazu hier rein. Liege nur momentan flach mit einer Erkältung.
      Ja, es ist ein wundervoll goldener Oktober.
      Liebe Grüße zurück, Irmgard

      Löschen
  3. Lievbe Irmgard,

    die Bücher sind echt toll geworden! Ich habe auch große Freude damit! Es ist wunderbar, dass Karl uns miteinander zu dieser Antologie eingeladen hat.
    Ich wünsche Dir baldige Besserung mit Deiner Erkältung!
    Ist sicher schon besser, oder?
    Ein schönes Wochenende für Dich! ♥

    ♥-lich Renate

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich sollte es Anthologie heissen! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmgard,
    danke für deinen ausführlichen Kommentar. :-)
    Ja, der Herbst hat nochmal alle Register gezogen und wir konnten in vollen Zügen die warmen Sonnenstrahlen genießen.
    Aber nun gehts ganz schnell in die andere Richtung mit den Temperaturen und wir dürfen die Wintersachen aus den Schränken holen. Aber jede Jahreszeit hat seine schönen Seiten, wir machen das Beste daraus (wenn nur das Schneeschippen nicht wäre).

    Eure Buch-Aktion finde ich toll!

    Viele liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen